Information für Grundschüler

Liebe Eltern,

schön, dass Sie sich für unsere Schule interessieren! Natürlich wissen wir, dass der Übergang zum Gymnasium für kleine Leute eine große Veränderung bedeutet. Doch keine Sorge! Engagierte Klassenlehrer und -lehrerinnen, zuverlässige Lernpaten aus der Oberstufe und erfahrene Ansprechpartner in den schulischen Gremien sorgen gemeinsam mit allen Lehrkräften des Riesener-Gymnasiums dafür, dass unsere Neuen sich rasch bei uns wohlfühlen. Darüber hinaus sind viele Bausteine unseres Schulprofils so ausgerichtet, dass alle Kinder behutsam an die Anforderungen des Gymnasiums und der späteren Lebens- und Berufswelt herangeführt werden.

Als Leiterin der Erprobungsstufe des Riesener-Gymnasiums steht Ihnen Frau Wollnik-Lück für Fragen zur Anmeldung und zu den derzeit gültigen Regelungen gerne zur Verfügung.

Lernen Sie uns näher kennen!

Bereits im Vorfeld des Wechsels zum Gymnasium bieten wir Ihnen und Ihrem Kind vielfältige Möglichkeiten, sich mit unserer Schule vertraut zu machen. Zum Tag der offenen Tür, der immer an einem Samstag Ende November oder Anfang Dezember stattfindet, wird regelmäßig schriftlich über die Grundschulen eingeladen. Geführte Rundgänge durch die Schulgebäude, Einblicke in originelle Unterrichtsergebnisse ganz verschiedener Fächer, diverse Ausstellungen sowie Gesprächsrunden mit der Schulleitung, mit Lehrerinnen, Lehrern und Elternvertretern ermöglichen es an diesem Vormittag, die Facetten unseres Schullebens zu erkunden; wer möchte, kann überdies an einzelnen Unterrichtsstunden unserer fünften Klassen, hauptsächlich in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch, teilnehmen. Selbstverständlich wird auch für die Betreuung jüngerer Geschwister und das leibliche Wohl gesorgt.

Ferner möchten wir Ihnen auf einem Elterninformationsabend die Besonderheiten des Riesener-Gymnasiums nochmals detailliert vorstellen und die von uns angebotenen Profile erläutern, was auch die Beantwortung Ihrer Fragen zur gymnasialen Schullaufbahn einschließt. Zu unserem „Schnuppernachmittag“ wiederum sind vor allem die Kinder eingeladen; gleichwohl sind Sie als Eltern natürlich auch herzlich willkommen. Auf dem Programm stehen Mitmachangebote der bilingualen Klasse, der Bläserklasse und der Klasse mit naturwissenschaftlicher Zusatzstunde. Und unser Begrüßungsnachmittag vor den Sommerferien, der traditionell mit einem Zirkusprogramm unserer Jüngsten eröffnet wird, dient in erster Linie der Vorstellung der künftigen Klassenlehrer/-innen und Lernpaten.

Informieren Sie sich über unsere Profilschwerpunkte!

Am Riesener-Gymnasium bieten wir Ihrem Kind von Beginn an die Möglichkeit, seine Neigungen und Begabungen im Rahmen von Profilschwerpunkten kontinuierlich zu entfalten. So wurde nicht nur unser Englischunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 generell um weitere Englischstunden erweitert, für Schülerinnen und Schüler unserer bilingualen Klasse wird überdies insbesondere in der Mittelstufe durch entsprechenden Unterricht in den Sachfächern Geschichte und Politik die Voraussetzung dafür geschaffen, dass am Ende der Schullaufbahn ein bilinguales Abitur abgelegt werden kann. Für Kinder, die sich eher für Musik interessieren, ergibt sich wiederum in unserer Bläserklasse im fünften und sechsten Schuljahr die Möglichkeit, ein Blasinstrument zu erlernen. In Kleingruppen wird Instrumentalunterricht erteilt, gemeinsam geübt im Klassenorchester, und Auftritte gibt es natürlich auch. In der Mittelstufe kann dann in unserer Bigband weiter musiziert werden. Und auch an junge Naturwissenschaftler/-innen ist gedacht: In einer weiteren Profilklasse wird in den Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Zusatzstunde in einem naturwissenschaftlichen Fach erteilt. Dass diese Spezialisierungen weder mit einer Vernachlässigung anderer Fächergruppen noch mit einer frühen Festlegung auf bestimmte Abiturschwerpunkte verbunden sind, sei ausdrücklich hervorgehoben.

Keine Angst vor dem Übergang!

Bei uns wird niemand unversehens mit völlig neuartigen Anforderungen konfrontiert, vielmehr ist es unser Ziel, die Kinder Schritt für Schritt mit der gymnasialen Arbeitsweise vertraut zu machen. Dazu führen die Klassenlehrer/-innen zu Beginn des fünften Schuljahres das Projekt „Lernen lernen“ durch, das den neuen Schülerinnen und Schülern fachunspezifisch bei der Organisation ihrer Arbeit hilft; außerdem erhalten sie natürlich eine umfassende Einführung in den Schulalltag am Riesener-Gymnasium: Schließlich möchte man schon wissen, wann unsere Mensa geöffnet ist und was sie anbietet, wie Übermittags- und Hausaufgabenbetreuung organisiert sind und welche Geheimnummer das Schließfach hat, in dem man für ein Entgelt von zwei Euro pro Monat seine Unterrichtsmaterialien deponieren kann. In der Erprobungsstufe arbeiten Lehrerinnen und Lehrer in Jahrgangsteams zusammen, so dass auftretende Probleme zeitnah diskutiert und bewältigt werden können.

Überhaupt ist uns am Riesener-Gymnasium der regelmäßige persönliche Kontakt aller Beteiligten sehr wichtig, können doch so viele Dinge ohne aufwändige organisatorische Maßnahmen geklärt werden. In diesem Zusammenhang ist vor allem der Klassenlehrersprechtag, der grundsätzlich vor dem regulären Elternsprechtag stattfindet, ein fester Termin. Darüber hinaus stehen wir mit allen Grundschulen in unserem Einzugsbereich in einem ständigen pädagogischen Erfahrungsaustausch.

Wir würden uns freuen, Sie und Ihr Kind bald zu einem ersten Besuch am Riesener-Gymnasium begrüßen zu dürfen!

Ihr Erprobungsstufenteam

Liebe Viertklässler, liebe Eltern,
in den letzten Jahren haben den Grundschülern die Schnupperangebote in den Profilen Bili, Bläser und MINT immer ganz besonders gut gefallen.

Sie sind noch unsicher, haben Fragen und möchten gerne persönlich beraten werden?
Wir bieten eine persönliche Beratung per Telefon an. Bitte wenden Sie sich über das Sekretariat an uns (02043-975611).

Die Anmeldetermine am Riesener-Gymnasium sind:

-DERZEIT GIBT ES KEINE ANMELDETERMINE-

 

Mitzubringen am Anmeldetag sind:

  • der Anmeldeschein (Original)
  • das letzte Zeugnis aus der vierten Klasse (Original und Kopie)
  • Impfausweis des Kindes zum Nachweis des Masernimpfschutzes (Original)
  • Anmeldeformular für Schülerinnen und Schüler auswärtiger Grundschulen (hier zum Download)

Ergänzend dazu bitten wir Sie um folgende Unterlagen:

  • die Empfehlung der Grundschule (Original und Kopie)
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • Einwilligung zu Fotos und Videos (hier zum Download)
  • Schweigepflichtsentbindung (hier zum Download)

Vielen Dank für euer / Ihr Interesse an unserer Schule. Die Informationen und Angebote auf unserer Homepage werden ständig aktualisiert. Bitte besuchen Sie uns regelmäßig. Bleiben Sie gesund!

Herzlichen Gruß

Verena Wintjes (Schulleiterin)

Daniela Wollnik-Lück (Erprobungsstufenkoordinatorin)

Die Klassen 5 und 6 bilden als Erprobungsstufe eine besondere pädagogische Einheit, in der die Lehrerinnen und Lehrer die Kinder vor dem Hintergrund der Lernerfahrungen in der Grundschule an die Fächer und Lernangebote, Unterrichtsmethoden, Anforderungen sowie Überprüfungsformen des Gymnasiums heranführen. Unabhängig von den Profilschwerpunkten werden am Riesener-Gymnasium alle Fächer der Stundetafel unterrichtet, woraus sich für die Jahrgangsstufen 5 und 6 jeweils 32 Wochenstunden ergeben. Zu den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik kommen in Klasse 5 die Naturwissenschaften Physik und Biologie, Erdkunde und Politik aus dem Lernbereich „Gesellschaftslehre“, Katholische bzw. Evangelische Religionslehre oder Praktische Philosophie sowie Kunst Musik und Sport. In Klasse 6 kann zwischen Latein, Französisch und Spanisch als zweiter Fremdsprache gewählt werden; als weitere Gesellschaftswissenschaft kommt das Fach Geschichte hinzu.

Innerhalb der Erprobungsstufe gehen die Schülerinnen und Schüler ohne Versetzung von der Klasse 5 in die Klasse 6 über, eine einmalige freiwillige Wiederholung einer der beiden Jahrgangsstufen ist auf Antrag der Erziehungsberechtigten nach Entscheidung der Jahrgangsstufenkonferenz jedoch möglich. Am Ende der Klasse 6 entscheidet die Versetzungskonferenz mit der Versetzung der Schülerinnen und Schüler in die Klasse 7 auch über deren Eignung für den weiteren Besuch des Gymnasiums. Kommt sie zu dem Ergebnis, dass ein Schulformwechsel empfohlen werden soll, werden die Erziehungsberechtigten sechs Wochen vor dem Versetzungstermin schriftlich benachrichtigt und es wird ihnen ein Beratungstermin angeboten. Auf Antrag der Eltern ist allerdings auch ein früherer Wechsel möglich.

Um die Kinder einerseits frühzeitig mit  gymnasialen Arbeitsformen vertraut zu machen und sie andererseits gezielt zu fördern, haben wir uns am Riesener-Gymnasium eine Reihe von Initiativen überlegt. Dazu zählen u. a. das Projekt „Lernen lernen“, das den Schülerinnen und Schülern zu Beginn des fünften Schuljahres praktische Tipps für die Organisation ihrer Arbeit vermittelt, ein Konzept des kooperativen Lernens sowie unser Methodencurriculum, auf dessen Basis anhand von Methodenkarten fachübergreifende Arbeitstechniken und Unterrichtsformen eingeübt und sukzessive vertieft werden. Vom 5. bis zum 9. Schuljahr werden Schülerinnen und Schüler mit Leistungsschwächen in den Kernfächern im Rahmen unseres Ganztagsangebots sowie durch die Initiative „Schüler helfen Schülern“ gezielt gefördert. Für die Stufen 6 bis 9 wurden in einzelnen Fächern Ergänzungsstunden eingerichtet. Im Rahmen des Freiwilligen Ganztags bietet das Riesener-Gymnasium von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 13.35 Uhr und 16.05 Uhr eine allgemeine und eine fachbezogene Hausaufgabenbetreuung an.

Durch die Anwahl einer Profilklasse mit fremdsprachlichem oder musischem Schwerpunkt bzw. mit einer Ergänzungsstunde aus dem naturwissenschaftlichen Lernbereich haben die Schülerinnen und Schüler von Beginn an die Möglichkeit, sich ihren Präferenzen entsprechend zu spezialisieren. Besonders begabte Schülerinnen und Schüler dürfen außerdem am Fachunterricht einer höheren Jahrgangsstufe teilnehmen.

Unabhängig vom Unterricht ist es unseren Klassenlehrer/-innen und Jahrgangsteams sehr wichtig, dass jede Klasse eine soziale Gemeinschaft bildet, in der man sich gut versteht und einer dem anderen hilft. Bereits kurz nach dem Wechsel zum Gymnasium trägt ein obligatorischer Wandertag dazu bei, dass die Kinder ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler auch persönlich näher kennenlernen. Am Ende des fünften, manchmal auch zu Beginn des sechsten Schuljahres findet eine dreitägige Klassenfahrt statt. Hinzu kommen natürlich diverse Feiern im Rahmen des Klassenverbands – nicht nur zur Weihnachtszeit, mitunter auch zu Halloween oder bei anderen Gelegenheiten. Im Rahmen unserer regelmäßigen Projektwoche am Schuljahresende erkunden die fünften Klassen den Lebensraum von Tieren, die sechsten Klassen erforschen den Alltag im Römischen Reich, was immer auch mit einer Exkursion in den Archäologischen Park Xanten verbunden ist. Und last, not least gewährleisten auch unsere zahlreichen Arbeitsgemeinschaften, die übrigens, vor allem im Rahmen der Übermittagsbetreuung, oft von Schülerinnen oder Schülern der Oberstufe geleitet werden, dass der Schulalltag am Riesener-Gymnasium aus weit mehr als nur Unterricht besteht.

Sie haben Fragen? Gerne!
Mo. - Fr. von 9:00 - 14:00 Uhr