Sie befinden sich hier:

Gebäude | Galerie

Das Städtische Riesener-Gymnasium wurde 1907 als Höhere Mädchenschule gegründet und bezog am 21. März 1956 sein heutiges Domizil am Jovyplatz. Den Namen des Gladbecker Kunsttischlers Johann Heinrich Riesener trägt die Schule seit der Einführung der Koedukation im Jahre 1973. In letzter Zeit wurde das Ensemble um mehrere moderne, funktionsgerechte Bauten erweitert. Hervorzuheben sind das Oberstufengebäude, die – auch für sportliche Großereignisse genutzte – Mehrfachsporthalle und die Schülermensa.

 

Unterricht | Aktivitäten

Im Schuljahr 2020/21 werden am Riesener-Gymnasium 762 Schülerinnen und Schüler von 68 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Alle Kurs- und Klassenräume sind mit Dokumentenkameras, Beamern und Computern ausgestattet und ans Internet angebunden. Für die nahe Zukunft hat der Schulträger zugesagt, in allen Räumen digitale Smartboards zu installieren.

Impressionen